Versuchen Paare die Ursachen einer ungewollten Kinderlosigkeit zu ergründen, fällt der Verdacht meist auf eine Erkrankung der Geschlechtsorgane. Für eine Unfruchtbarkeit können aber noch viele andere Faktoren verantwortlich sein. Nicht außer Acht lassen sollten Betroffene beispielsweise die Schilddrüse. Diese hat als endokrines Organ großen Einfluss...

Wenn sich ein Kinderwunsch nicht erfüllt, befürchten betroffene Paare häufig, dass sie unter einer Fertilitätsstörung leiden. Allerdings muss nicht zwangsläufig eine Unfruchtbarkeit für das Ausbleiben einer ersehnten Schwangerschaft verantwortlich sein. Manchmal steckt ein falsches Timing dahinter: Eine Befruchtung ist nämlich nur in den ersten 24...

Nicht jede Kinderwunschbehandlung verläuft nach dem gleichen Muster. Welche Diagnose- und Behandlungsverfahren zum Einsatz kommen, hängt stets von den Bedürfnissen und der medizinischen Vorgeschichte der jeweiligen Patientinnen und Patienten ab. Zu den wichtigsten reproduktionsmedizinischen Behandlungsmethoden zählt heute die intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI). Dennoch ist bei Paaren...

Vor Beginn einer Kinderwunschbehandlung müssen die behandelnden Ärzte zunächst eine präzise Diagnose stellen. Denn erst wenn feststeht, weshalb eine Schwangerschaft nicht auf natürlichem Weg erreicht werden kann, lässt sich ein individueller Behandlungsplan erarbeiten. Um die Ursachen einer ungewollten Kinderlosigkeit identifizieren zu können, setzt das IVF...

Erstberatung: So verläuft der erste Besuch im IVF Baden-Baden Der erste Besuch eines Kinderwunschzentrums ist für Männer und Frauen meist mit ein wenig Aufregung verbunden. Schließlich besteht im Vorfeld oft Unsicherheit darüber, was sie bei einem Vor-Ort-Termin erwartet. Um Patientinnen und Patienten Ängste und Bedenken zu...

Um Ihnen einen kleinen Einblick in die Arbeit unserer Labormitarbeiter zu bieten, haben wir unsere Embryologin Laura Van Os Galdos zum Interview gebeten. Mit unserer Blog-Redaktion sprach sie ausführlich über den Alltag im IVF-Life-Labor. Heute präsentieren wir Ihnen den zweiten Teil des Interviews. Darin erfahren Sie, wie sich eine In-vitro-Fertilisation (IVF) von einer intrazytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI) unterscheidet, wie ein Embryo für den Embryonentransfer ausgewählt wird und wie sich verhindern lässt, dass Proben verloren gehen.

Damit eine Kinderwunschbehandlung erfolgreich verlaufen kann, müssen viele Rädchen nahtlos ineinandergreifen. Sowohl in Sprechzimmern als auch in Behandlungsräumen und OP-Sälen arbeiten Spezialisten aus verschiedenen Fachgebieten Hand in Hand zusammen, um Frauen und Männern mit Kinderwunsch den Traum vom eigenen Baby zu erfüllen. Die entscheidenden Prozesse einer Kinderwunschbehandlung laufen aber in der Regel an einem Ort ab, zu dem Patientinnen und Patienten keinen Zugang haben: Im Labor. Um Ihnen einen kleinen Einblick in die wichtige Arbeit unserer Embryologinnen und Embryologen zu bieten, haben wir unsere Labormitarbeiterin Laura Van Os Galdos zum Interview gebeten. Mit unserer Blog-Redaktion sprach sie ausführlich über den Alltag im IVF-Life-Labor. Heute präsentieren wir Ihnen den ersten Teil des Gespräches, in dem die Embryologin unter anderem verrät, welche Aufgaben Labormitarbeiter übernehmen, was mit Eizellen und Spermien im Labor passiert und welche Umgebungsbedingungen an ihrem Arbeitsplatz herrschen müssen.