Für viele Paare stellen die Eizellentnahme und der einige Tage später erfolgende Embryonentransfer die aufregendsten Schritte der künstlichen Befruchtung dar. Noch entscheidender für den Erfolg der Kinderwunschbehandlung ist jedoch die Phase zwischen diesen beiden Eingriffen: Nachdem die entnommenen Eizellen im Labor befruchtet wurden, müssen die Embryonen mit dem größten Einnistungspotenzial ausgewählt werden. Erfüllen Embryonen bestimmte morphologische und morphokinetische Kriterien, steigen schließlich die Schwangerschaftschancen. Wie die erfahrenen Diplom-Biologen des IVF Baden-Baden bei der Embryonenbeurteilung vorgehen und wie ihnen die verlässliche Beurteilung gelingt, werden wir im Folgenden erläutern.

Wenn sich lesbische Paare entscheiden, ihre Liebe mit einem Baby zu krönen, stehen sie zunächst vor einer scheinbar unüberwindbaren Hürde: Schwanger werden ohne Mann. Obwohl es unwahrscheinlich klingt, ist die Erfüllung dieses Wunsches aber nicht unmöglich. Unter bestimmten Umständen kann das ersehnte Ziel mithilfe einer Samenspende erreicht werden. Wie Frauen in dieser Situation vorgehen sollten und welche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Wenn sich ein Paar für die Gründung einer Familie entscheidet, beginnt für beide Partner eine aufregende Zeit voller Zuversicht, Hoffnung und Vorfreude. Bleibt die ersehnte Schwangerschaft jedoch aus, stellt sich schnell eine gewisse Unsicherheit ein. Nach kurzer Zeit schlägt der anfängliche Optimismus in Stress um; nicht wenige setzen sich zunehmend unter Druck. Doch wie lange dauert es in der Regel, bis eine Frau schwanger wird? Wann sollte man einen Experten aufsuchen? Und was passiert beim ersten Beratungsgespräch in einem Zentrum für assistierte Reproduktion?

Der Erfolg einer Kinderwunschbehandlung hängt in hohem Maße von der Qualität der Embryonen ab, die nach dem Heranreifen im Inkubator in die Gebärmutter eingesetzt werden. Um bestimmen zu können, ob der Embryo zu einer Schwangerschaft führen kann, setzt das Kinderwunschzentrum IVF-Baden-Baden auf den Geri®-Inkubator. Mithilfe dieses Timelapsesystem  kann die frühe Embryonalentwicklung kontinuierlich überwacht, analysiert und dokumentiert werden.

Starke Schmerzen und eine ungeklärte Unfruchtbarkeit können Anzeichen einer Endometriose sein. Aufgrund eines fehlenden gesellschaftlichen Bewusstseins und der schwierigen Diagnosestellung bleibt die gynäkologische Erkrankung allerdings häufig unerkannt. Doch es gibt Hoffnung: Innovative Diagnose- und Therapieverfahren können Linderung verschaffen und auch in fortgeschrittenen Stadien eine Schwangerschaft ermöglichen.